Home
Home Teilvorhaben Gruppe Partner Produkte / Dienstleistungen Literatur Kontakt


Innovationsfähigkeit und Kreativität von altersgemischten

      Teams in mittleren Unternehmen stärken und fördern



08./09.10.2015

Abschlussveranstaltung Innokat: “Potenziale altersgemischter Belegschaften richtig nutzen”

23.01.2015

3.Förderschwerpunkt-Tagung des Förderschwerpunktes “Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel“


25./26./27.02.2015

61. GfA-Fühjahrskongress 2015


28./29.05.2015

BMBF-Fachtagung Arbeit in der digitalisierten Welt“.


18.06.2015

Symposium: Zukunft der Arbeit“.

                    

Termine/ Veranstaltungen

Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint
- Albert Einstein -



Teilvorhaben „Benchmark“

Das Teilvorhaben „Markt- und kundenbezogenes Einflussfaktorenmodell zur Messung des Innovationspotentials“ der Ruhr-Universität Bochum hat zum Ziel, ein Modell zu entwickeln und zu evaluieren, mit dem das Innovationspotential von mittleren Unternehmen ganzheitlich erfasst werden kann.

Bisher vorliegende Modelle zur Innovationsleistung auf organisationaler Ebene haben oft keinen Bezug zu demografischen Fragestellungen und vernachlässigen zusätzlich den Einfluss wichtiger äußerer und innerer Faktoren. Dazu gehören beispielsweise Kunden, Lieferanten,  die unternehmensspezifische Wettbewerbssituation oder die Frage, ob ein Unternehmen vorhandene Innovationsquellen angemessen und wirkungsvoll einsetzt und fördert. Bisher vorliegende Modelle zur Innovationsleistung auf organisationaler Ebene haben oft keinen Bezug zu demografischen Fragestellungen und vernachlässigen zusätzlich den Einfluss wichtiger äußerer und innerer Faktoren.


In dem zu entwickelnden Modell sollen deshalb neben demografischen Aspekten auch interne und externe Einflussfaktoren berücksichtigt werden. Wichtige Teilziele sind dabei die Identifikation von kunden- und marktbezogenen Wirkstrukturen und die Erarbeitung eines strategischen Handlungskonzepts, das dem Management konkrete, branchenbezogene Gestaltungs- und Umsetzungsentscheidungen ermöglicht, beispielsweise Balanced Scorecards mit Strategy Maps.


Das Modell wird in enger Kooperation mit den Partnerbetrieben kontinuierlich wissenschaftlich evaluiert. Zusätzlich wird eine projektbegleitende Benchmark-Studie durchgeführt, die Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der Maßnahmen der einzelnen INNOKAT-Teilprojekte  (IfADo und IAW)  zulassen soll.




















Balanced-Scorecard

Impressum